Nach zwei Jahren war es soweit.

Am 24.06.2022 konnte die Erste Deutsche Vorsorge eG endlich wieder Ihre Generalversammlung in Bad Elster durchführen

Persönlich, nah, vor Ort. Zum Anfassen.

Von den insgesamt 41 teilnehmenden Mitgliedern kannten sich bereits einige, andere waren zum ersten Mal dabei.

Erwartungen und gleichzeitig auch eine spürbare Anspannung lagen in der Luft.

Da kam eine Auflockerung in Form von Kaffee und einem leckeren Kuchenbuffet gerade recht.

Pünktlich um 15:00 Uhr haben alle Mitglieder, Gremien und Gäste im Saal Platz genommen.

Der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates, Herr Michael Kaiser, eröffnete die

Generalversammlung um 15:04 Uhr und begrüßt die teilnehmenden  Genossenschaftsmitglieder sowie die anwesenden Gäste.

Herr Olaf Haubold als Leiter der Generalversammlung teilte mit, dass 41 Mitglieder, insgesamt 66 Stimmen, davon 46 entfallend auf investierende Mitglieder, zur Generalversammlung zu verzeichnen sind.

Danach sprach Ralf Grundig als Vorstandsvorsitzender. Er erläuterte den vorläufigen Jahresabschluss zum 31.12.2021, stellte besondere Bilanzpositionen und wichtige Kennzahlen vor.

Interessant war es auch, seinen Ausführungen zum Förder- und Geschäftsbericht 2021, auch nachzulesen auf unserer Homepage im Mitgliederbereich, zuzuhören.

Zu Wort kamen ebenso unsere Projektmanager.

Uwe Stein informierte zu den aktuellen Förderprojekten die PV-Anlagen betreffend, Thomas Otto berichtete über die Entwicklung und den aktuellen Sachstand der Seniorenwohnanlage in Hohenebra und, da der für die Projekte Wohnmobil und Ferienhaus zuständige Patrick Werner wegen Krankheit leider nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, übernahm hierfür Ralf Grundig kurz das Wort.

Daraufhin schloss sich der Tagesordnungspunkt „Beratungen, Beschlüsse und Abstimmungen“ an. Die Beschlüsse und Abstimmungen wurden größtenteils einstimmig gefasst.

Der vorletzte Punkt der Tagesordnung war die Wahl des Aufsichtsrates. Aus einem traurigen Anlass heraus wurde eine Neuwahl notwendig.

Im Vorab fand hierzu Michael Kaiser bewegende und ergreifende Worte zum Ableben unserer Aufsichtsratsvorsitzenden Anja Ebert.

Um 17:31 Uhr sprach Olaf Haubold, unser neu gewählter Aufsichtsratsvorsitzender, das Schlusswort und beendete die Versammlung.

Im Anschluss ergaben sich bei belegten Brötchen und Kaltgetränken noch viele interessante, aufschlussreiche und inspirierende Gespräche.

Wir fanden, es war eine gelungene Veranstaltung und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

All unseren Mitgliedern vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen, das gemeinsame Wachsen und die kooperative Zusammenarbeit.

Herzlichst Ihre

Erste Deutsche Vorsorge eG

Menü